ivo78_education_from_2055_48f339cc-377c-46ab-90c9-54f61617ca4b

Was ist der Bildungsbrief?

Der Bildungsbrief wird von dir entworfen und gepflegt. Er gibt, anders als Zeugnisse, nicht die Sichtweisen und Beurteilungen Dritter auf dich wieder, sondern bietet dir die Möglichkeit, dich auf deine ganz eigene Art und Weise zu zeigen – man könnte diesen also als ein Zeignis bezeichnen. Er ist an keine Form gebunden und es liegt in deiner Hand, wie er aussieht, was er beinhaltet und welches Medium du dafür nutzt. Das kann z.B. eine Art Tagebuch sein, eine Sammlung, ein Portfolio oder auch ein Kunstwerk. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt oder du orientierst dich an Formaten anderer Menschen.

Der Bildungsbrief ist für dich. Er umfasst wer du bist,

  • was du kannst,
  • was du magst,
  • was du erreichen willst,
  • was du über dich gelernt hast (beim Lernen),
  • ...

Der Bildungsbrief ersetzt oder ergänzt Schul- und Arbeitszeugnisse und ermöglicht Empfängern einen unverstellten Blick auf dich und deine Persönlichkeit. Ein Unterschied zu Bewerbungen mit regulären Zeugnissen, der für beide Parteien eines Bewerbungsprozesses von großem Vorteil sein kann. Dabei entscheidest du, welche Teile deines Bildungsbriefes für welchen Anlass wichtig sind.

Mit dem Bildungsbrief wählst du einen eigenverantwortlichen Weg zu Lernen oder Gelerntes zu reflektieren. Dies erfolgt in der Regel ein einem Dreischritt:

Dreigliederung der Idee

Dabei spielt es keine Rolle, ob du den Bildungsbrief im Schulalter, als junger Erwachsener oder als bereits Lebenserfahrener Mensch beginnst.

Der Bildungsbrief stellt eine grundsätzliche Umkehrung aller uns bisher bekannten Bewertungssysteme dar. Und dadurch schaffen wir gemeinsam eine neue Kultur: Eigenverantwortlich und in Verbindung.


Du möchtest uns kennenlernen?

Dann melde dich für eine Verantstaltung mit uns an:

Kreatival